News

13.03.2017

Vortrag von Dr. Ursula Rinck, Richterin am Bundesarbeitsgericht

Arbeitsrechtliches Praktikerseminar für Norddeutschland

Am 9. März 2017 luden Professor Dr. Matthias Jacobs, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Bucerius Law School, und Professor Dr. Hartmut Oetker, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, ein weiteres Mal zum Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar für Norddeutschland (APS) an die Bucerius Law School ein. 

Mehr als 300 Fachanwälte für Arbeitsrecht, Unternehmens- und Verbandsjuristen sowie Vertreter der Arbeitsgerichtsbarkeit aus ganz Norddeutschland sowie arbeitsrechtlich interessierte Studierende und Doktoranden wurden im voll besetzten Auditorium von Dr. Ursula Rinck, Richterin im Vierten Senat des Bundesarbeitsgerichts, zu aktuellen Entwicklungen bei arbeitsvertraglichen Bezugnahmen auf Tarifverträge informiert.

Rinck referierte über aktuelle Schwerpunkte aus der Rechtsprechung des „Tarifsenats“, etwa zum Schicksal von Bezugnahmeklauseln nach einem Betriebsübergang und dem dazu anhängigen Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof sowie zur schwierigen Anwendung des Günstigkeitsprinzips beim Zusammentreffen von normativ geltendem Tarifvertrag und Bezugnahmeklausel. Der Vortrag wurde von einer engagierten Diskussion auf hohem fachlichem Niveau begleitet.
Besonderer Dank gilt dem Hamburger Verein für Arbeitsrecht e.V. für die freundliche finanzielle Unterstützung der Veranstaltung.

Dr. Tino Frieling, wissenschaftlicher Mitarbeiter