Lehre & Forschung

Initiativgruppe Medizinrecht

Aktuelle medizinrechtliche Entwicklungen

Die Initiativgruppe Medizinrecht setzt sich aus Frau Rechtsanwältin Inez Jürgens, Prof. Dr. Karsten Gaede und Prof. Dr. Jens Prütting zusammen. Die Gründer fühlen sich dem Medizinrecht als Rechtsgebiet in besonderem Maße verbunden und haben es unternommen, an der Bucerius Law School den Grundstein für eine vertiefte Befassung in Forschung und Lehre zu legen. Offizieller Ausgangspunkt wird der 1. Bucerius-Medizinrechtstag sein, der am 17. Februar 2016 stattfindet. Er wird unter dem Titel "Aktuelle Entwicklungen des Medizinrechts" Hauptthemen der jüngeren medizinrechtlichen Gesetzgebung aufgreifen.

Hintergrund und Gründer

Frau Rechtsanwältin Inez Jürgens ist zugelassene Rechtsanwältin seit 1983 und Fachanwältin für Medizinrecht seit dem Jahre 2009. Zudem ist sie Mitglied der Arbeitsgruppe Medizinrecht des Deutschen Anwaltsvereins e.V. Sie verfügt über langjährige Praxiserfahrung und ist dabei als ausgebildete Wirtschaftsmediatorin stets um alternative Streitbeilegungsmethoden bemüht. Nachdem sie über viele Jahre freischaffende Anwältin in Hamburg gewesen ist, trat sie Ende des Jahres 2015 in die Kanzlei BHVSM Bremer Heller Rechtsanwälte Partnerschaft mbB ein. www.wr-recht.de/medizinrecht

Professor Dr. Karsten Gaede, Bucerius Law School, Hamburg

Prof. Dr. Karsten Gaede hat an der Bucerius Law School einen Lehrstuhl für deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht inne, zu dessen ausgewiesenen Spezialgebieten insbesondere das Medizinstrafrecht und das Wirtschaftsstrafrecht zählen. Er ist geschäftsführender Gründungsherausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Medizinstrafrecht (medstra), zudem Schriftleiter der Onlinezeitschrift HRRS. Er forscht und lehrt vornehmlich zu den strafrechtlichen und grundlagenorientierten Themen des Medizinrechts. Im Einzelnen stehen Betrug und Korruption im Gesundheitswesen, die Sterbehilfe, die Fortpflanzungsmedizin und die Arzthaftung im Vordergrund. Seine jüngste Monographie widmet sich der hypothetischen Einwilligung. In der Lehre setzt er auf interdisziplinäre Veranstaltungen, in denen Juristen und Mediziner Themen gemeinsam erarbeiten.

Website...

Prof. Dr. Jens Prütting ist Juniorprofessor an der Bucerius Law School für das Recht der Familienunternehmen. Er promovierte am Institut für Medizinrecht der Universität zu Köln zum Thema „Die rechtlichen Aspekte der Tiefen Hirnstimulation“ und war in diesem Zusammenhang Mitglied der dreijährigen Forschungsgemeinschaft ELSA-DBS (Ethical, Legal and Social Aspects of Deep Brain Stimulation), die als vom BMBF finanziertes Gemeinschaftsprojekt der entsprechenden Einrichtungen der Städte Köln und Toronto betrieben wurde. Prof. Prütting forscht im medizinrechtlichen Bereich maßgeblich zu Fragen des Arzt- und Arzthaftungsrechts sowie zu Problemen von Enhancementbehandlungen. Er ist Teil der Schriftleitung der Zeitschrift MedR.

Website...

Zukunft und Ziele

In der Forschung sollen die zahlreichen gemeinsamen Themen der verschiedenen juristischen Disziplinen auch unter Einbeziehung externer Forscher durch eine fruchtbare Zusammenarbeit vor einer eindimensionalen Betrachtung bewahrt werden. Besonders von Bedeutung ist ebenso eine verstärkt interdisziplinäre Durchdringung der zahllosen Fragen der Querschnittsmaterie Medizinrecht. Hier ist in erster Linie an die Kooperation mit Ärzten und medizinische Einrichtungen, aber auch an Ethikkommissionen, kaufmännisches Personal medizinischer Einrichtungen, Versicherungen und betroffene Patienten zu denken. Im Rahmen verstärkter Publikationstätigkeit sollen Überlegungen und Forschungsergebnisse der breiten Fachöffentlichkeit zur Diskussion gestellt werden.

Im Bereich der Lehre ist den Gründern daran gelegen, das faszinierende und attraktive Gebiet des Medizinrechts den Studenten nahezubringen. Dies soll mit verschiedenen Lehrangeboten, der Chance zur Promotion in diesem juristischen Feld und der Möglichkeit zur Teilnahme an Vorträgen und Symposien ins Werk gesetzt werden. Zudem soll die juristische und medizinische Praxis durch Seminare für Fachanwälte und Mediziner unterstützt werden.

Vergangene Termine

2. Bucerius-Medizinrechtstag – Das Organisationsrecht der medizinischen Einrichtungen
22. Februar 2017, 16.00 bis 19.30 Uhr, Helmut Schmidt-Auditorium der Bucerius Law School
Bericht...

Medizinrechtliche Tagung „Psychologische und rechtliche Implikationen der Leihmutterschaft“
23. November 2016, 16.00 bis 18.30 Uhr, Moot Court der Bucerius Law School

2. Bucerius-Medizinstrafrechtsabend
31. Mai 2016, 18.00 bis 19.30 Uhr, Heinz Nixdorf-Hörsaal der Bucerius Law School

1. Bucerius-Medizinrechtstag - Aktuelle Entwicklungen des Medizinrechts
17. Februar 2016, 16.00 bis 19.45 Uhr, Moot Court der Bucerius Law School
Bericht...

Interdisziplinäres medizin(straf)rechtliches Seminar
Oktober/November 2015
Bericht...

1. Bucerius-Medizinstrafrechtsabend - Compliance in medizinischen Einrichtungen
5. Mai 2015
Bericht...

Impressionen vom 1. Bucerius-Medizinrechtstag

Kontakt

Für alle Fragen zur Initiativgruppe Medizinrecht wenden Sie sich bitte an

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wenn Sie in Zukunft über Veranstaltungen und Themen der Initiativgruppe Medizinrecht informiert werden wollen, hinterlassen Sie uns hier bitte Ihre Daten.

Ihre Kontaktdaten eingeben